Maydegol (میدگل)

Sonntag, 9.6.2024, 15.00 Uhr

Dokumentation
Frankreich, Deutschland, Iran 2024
73 Minuten
Regie: Sarvnaz Alambeigi
Darstellende: Maydegol, Mohadesseh, Farzaneh

Originalfassung in Farsi und Dari mit englischen Untertiteln.

Schätzungen zufolge leben bis zu sechs Millionen afghanische Refugees im Iran. Die 15jährige Maydegol träumt davon, eine professionelle Muay-Thai-Boxerin zu werden. Weder ihre konservative Familie, noch körperlicher Misshandlung oder die feindliche Haltung vieler Iraner*innen können sie von ihrem Traum abhalten. Maydegol arbeitet sogar heimlich, um ihre Boxkurse zu finanzieren. Mit einem dynamischen hautnahen Stil erzählt Alambeigi von einer Generation junger Frauen, die ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und ihre Rechte einfordern.

Trailer

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Vimeo. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Regisseurin

Sarvnaz Alambeigi (*1978 in Teheran) studierte Malerei in Teheran sowie Film in Dänemark. Ihr „1001 Nights Apart“ kam 2022 deutschlandweit in die Kinos und wurde auf Arte ausgestrahlt. „Maydegol“ lief in der Berlinale-Sektion Generation 14plus.